Nutzungsregeln

Was du bei der Nutzung der mobilen Sauna beachten musst:

  • Während des Betriebes darf die mobile Sauna niemals ohne Aufsicht gelassen werden.
  • Verwende große Handtücher und bedecke die Sitzfläche komplett damit. Kein Schweiß aufs Holz! Eventuell auch ein großes Handtuch auf den Boden legen.
  • Bitte halte die Mietsauna sauber. Bei starken Verschmutzungen, die nicht von der normalen Nutzung der Sauna kommen können, erheben wir einen Mehraufwand, den wir dir dann in Rechnung stellen.
  • In der Sauna darf nicht gegessen, getrunken oder geraucht werden.
  • Wir empfehlen dir, keinen Alkohol während des Saunierens zu dir zu nehmen.
  • Informiere deine Mitnutzer über die Nutzungsregeln.
  • Es dürfen nur geeignete Saunaaufgüsse benutzt werden. Auf keinen Fall pures Öl auf die Steine geben, Brandgefahr!
  • Es darf kein Saunaöl im Innenraum der Sauna benutzt werden - kein Öl aufs Holz.
  • WICHTIG! Die Höchsttemperatur der Sauna darf auf keinen Fall 100°C übersteigen. Sollte es dazu kommen, dann muss die Tür der Sauna solange geöffnet werden, bis die Temperatur gesunken ist. Beachte, dass die Thermometer etwas träge sind und nicht gleich die richtige Temperatur anzeigen. Achte immer auf dein persönliches Wohlbefinden beim Saunieren und höre auf dein Körpergefühl!
  • Bitte stelle den Aufgußeimer nicht zu nah am Ofen oder direkt vor dem Ofen: Beschädigung durch starke Hitze möglich!
  • Kinder dürfen nicht unbeaufsichtigt in der Sauna bleiben.
  • Bevor du die Sauna wieder zurück bringst bzw. bevor die Sauna von uns abgeholt wird, muss der Ofen komplett abgekühlt sein. Das dauert mind. 3 Stunden, nachdem die Glut erloschen ist.
  • Die Sauna ist ein einem besenreinen Zustand zurückzugeben, die Asche aus dem Ofen zu entfernen.
  • Bei Verwendung von eigenem Brennholz in der Holzofensauna ausschließlich Laubholz (z.B. Buche) mit einer Scheitlänge von max. 20cm verwenden. Kein Brennholz mit Harzanteilen (z.B. Nadelholz, Thuja usw.) verwenden. Brandgefahr!
  • Abstand zu anderen Gebäuden: die mobile Sauna mit Holzofen darf nur im Abstand von mindestens 15 Meter wegen Feuerschutz vom Gebäuden zu betrieben werden.
  • Der Aufstellunterboden muss befestigt und möglichst gerade sein. Bei unwegsamen Gelände wird je nach Mehraufwand nachberechnet.